Mille Stelle (Eggenstein)

Stadtteil: Eggenstein

Küche: italienisch

Biergarten/Terrasse: ja

Tages-/Wochenkarte: ja

Preisniveau: durchschnittlich

Freundlichkeit des Service: freundlich

Aufmerksamkeit des Service: aufmerksam

Wartezeit Speisen / Getränke: angemessen

Qualität der Speisen: gut

Preis/Leistung: gut

Homepage: www.mille-stelle.de

Bewertung Google: 4,0 von 5 Sternen

Bewertung Facebook: 4,6 von 5 Sternen

Das Lokal 

Das Mille Stelle haben wir bereits vor Jahren in Karlsruhe besucht und waren immer sehr zufrieden. Heute haben wir die „Außenstelle“ in Eggenstein besucht. Es ist eigentlich weniger die „Außenstelle“ als eher der große Bruder. Das Restaurant ist viel großzügiger und bietet für deutlich mehr Gäste Platz. Der Stil des Mille Stelle ist aber auch diesem Restaurant unverkennbar.

 

Wir waren zu acht an einem Samstag und hatten natürlich vorher reserviert. Das Restaurant, das sich mitten in Eggenstein befindet, war recht gut besucht. Auch die offene Küche kennen wir von unseren zahlreichen Besuchen in Karlsruhe.

 

Das Essen

Zum Aperitif entschieden wir uns für den Moloko, ein alkoholfreies Getränk mit natürlichen Aromen von Zitrone, Holunder, Minze und Ingwer auf Eis. Dieser wurde uns wärmstens vom Service empfohlen. Der Aperitif schmeckte wirklich gut, gewöhnungsbedürftig in der Gastronomie ist allerdings, wenn ein Aperitif in einer Dose fertig serviert wird. Auch die natürlichen Aromen in der Beschreibung passen dann eher nicht dazu.

 

Anschließend kam die große Bestellung. Vorab bestellten wir einige grüne, einige gemischte Salate. Als Hauptgang gab es dann einmal das Carpaccio sowie mehrere Pizzen. Überfordert war der Service, als ein Gast einen kleinen Salat als Hauptgang bestellte. Zuerst wollte er ihn mehrfach zur Vorspeise der anderen Gäste dazu servieren, zum Schluss war dieser Salat der einzige, der bei den Hauptgängen fehlte.

 

Die Salate waren alle sehr lecker. Das Dressing ist einfach gut gemacht, auch in Karlsruhe haben wir die Salate immer sehr gerne gegessen. Anschließend folgte die große Pizza-Runde, es gab u.a. Pizza Hawaii, Pizza Funghi und andere Klassiker. Die Pizzen schmeckten alle wirklich lecker, einzig das Besteck könnte das Restaurant wirklich mal wechseln. Es war Schwerstarbeit, damit die Pizzen zu schneiden. Obwohl die Pizzen wirklich lecker waren, haben uns die Pizzen vor ein paar Jahren in der Filiale in Karlsruhe mehr begeistert, sie schmeckten einfach noch einen Ticken besser, waren ein wenig dünner, ein wenig knuspriger und besonderer vom Geschmack. Trotzdem sind die Pizzen sehr empfehlenswert. Einziger Dämpfer war für uns die Pizza der Tageskarte mit Rahmsauce, Chorizo, grüner Spargel, rote Zwiebeln, getrocknete Tomaten und gehobeltem Parmesan. Mit den Pizzen der Tageskarte, die immer sehr extravagant anmuteten, hatten wir immer extrem gute Erfahrungen in Karlsruhe gesammelt. Hier waren wir leider nicht so überzeugt, ohne die gewöhnliche Tomate war die Pizza doch sehr trocken und fad.

 

Anschließend gab es zum Nachtisch noch ein gemischtes Eis und ein Mangosorbet, das in Ordnung war, aus italienischer Hand hätte es für uns aber noch ein wenig mehr sein dürfen.

 Fazit

Wenn uns das Essen vollständig überzeugt hätte, wäre es eindeutig ein Restaurant mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis, da uns die Rechnung zum Schluss wirklich positiv überraschte. Das Mille Stelle in Eggenstein ist empfehlenswert, wir waren größtenteils sehr zufrieden und werden es wieder besuchen. Wir fühlen uns dort immer sehr wohl, uns gefällt das moderne Ambiente. Und auch die Qualität des Essens ist gut.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0