Krua Thai

Stadtteil: Zentrum

Küche: thailändisch

Biergarten/Terrasse: Ja

Tages-/Wochenkarte: Ja

Preisniveau: günstig

Freundlichkeit des Service: freundlich

Aufmerksamkeit des Service: aufmerksam

Wartezeit Speisen / Getränke: angemessen

Qualität der Speisen: sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut

Homepage: -

Bewertung Google: 4,8 von 5 Sternen

Bewertung Facebook: 4,2 von 5 Sternen

Barrierefrei: teilweise

Das Lokal 

Das Krua Thai ist ein thailändisches Restaurant mitten in Karlsruhe. Es befindet sich im Passagenhof und ist somit sehr gut mit dem Rad, der Bahn oder dem Auto zu erreichen. Das Restaurant hat erst in 2013 eröffnet und schon viele Fans gewonnen. Angeboten werden natürlich unterschiedlichste traditionelle Thai-Speisen. Dabei bietet das Krau Thai auch wechselnde Tagesessen und Menüs an. Die Preise würden wir als günstig ansehen. Neben den traditionellen Speisen auf der Karte, gibt es natürlich auch Chan und Singha. Das sind thailändische Biere. Eine Homepage hat der Krau Thai leider nicht, dafür einen Facebookauftritt. Dort findet sich auch eine Speisekarte. Eingerichtet ist das Lokal wie ein typisches Thairestaurant, dazu läuft eine CD auf Endlosschleife, mit klängen aus dem asiatischen Raum. Kennt man ja von anderen Restaurants. Durch die guten Bewertungen im WWW, haben wir beschlossen diesem Schnellrestaurant auch mal einen Besuch abzustatten. Wir waren an einem Donnerstag vor Ort, das Lokal war wenig gefüllt, dafür aber mit viele Thais. Ein gutes Zeichen!

Das Essen 

Wie schon eingangs erwähnt, bietet das Krau Thai traditionelle Gerichte an. Wir haben uns an diesem Abend für den Papayasalat als Vorspeise und den Glasnudelsalat als Hauptgang entschieden. Dazu gab es Wan Tans und Hähnchensticks mit Erdnusssoße. Als weiteren Hauptgang hatten wir Rindfleisch und scharfer Sojasoße geordert.
Wir können zu den Speisen nur eines sagen: Es ist in unseren Augen das beste und authentischte Thaiessen, was wir jemals in Karlsruhe gegessen haben. Alle Zutaten sind frisch und sehr gut zubereitet. Hinzu kommt, dass die nette Kellnerin auch immer vorab anfragt, wieviele Chilis ins Essen sollen. Dabei gibt es die möglichkeit auch "Thai-Scharf" zu bestellen. Das machten wir auch beim Rindfleisch und die Köchin kam daraufhin prombt aus der Küche um uns vorzuwarnen.
Dazu muss man erwähnen, dass die Thai-Shärfe die Gerichte nicht vernichtet, sondern erst besonders macht. Uns gefällt das sehr gut. Natürlich kamen die Wan-Tans aus dem TK, aber diese waren trotzdem hochwertiger als bei anderen Schnellrestaurants.

  

 

 Fazit

 

Der Februar ist eigentlich ein sehr guter Monat, um nach Thailand zu fliegen. Wer das zeitlich nicht schafft aber trotzdem sehr gute Thai-Küche genießen möchte, der ist im Krua Thai genau richtig. Hier wird authentisch gekocht und das zu wirklich günstigen Preisen. Die Köchin ist mit Herzblut dabei und die typische Freundlichkeit des Landes wird hier im Restaurant ebenfalls groß geschrieben. In unseren Augen ist das Krau Thai das beste thailändische Restaurant in Karlsruhe. Hingehen und selber probieren! (Vorsicht mit den Chilis!)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Manfred Kammerer (Montag, 05 Juni 2017 18:17)

    Nur zwei Schreibfehler: prombt = prompt und
    Thai-Shärfe = Schärfe
    Besserwisserische Grüße ( :-),
    MK