Zum Ochsen

Stadtteil:  Durlach

Küche: gehoben / französisch

Biergarten/Terrasse: Ja

Tages-/Wochenkarte: Ja

Preisniveau: gehoben

Freundlichkeit des Service: sehr freundlich

Aufmerksamkeit des Service: aufmerksam

Wartezeit Speisen/Getränke: angemessen

Qualität der Speisen: Sehr gut

Preis/Leistung: sehr gut

Homepage: Zum Ochsen

Bewertung Google: 4,5 

Bewertung Facebook: 4,7

Barrierefrei: teilweise

Das Lokal

 

 

 

Das Restaurant, die Vinothek und das Hotel Zum Ochsen gibt es schon seit 35 Jahren und liegt im schönen Stadtteil Durlach. Familie Jollit und das Team führen seit dem das Unternehmen mit seinen Höhen und Tiefen. Früher war der Ochsen eine einfache Gaststätten bis es sich zum Sternerestaurant mauserte und mittlerweile, zum Glück ohne Stern, französische Küche auf höchstem Niveau anbietet. Den Ochsen erreicht man sehr gut mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Von MI-SA bietet das Restaurant Mittags ein Gourmet-Menü an. Abends gibt es à la Carte oder Menüs nach Wahl. Einen guten Überblick über das Menü oder beispielsweise die Weinkarte findet Ihr HIER. In diesem Restaurant gibt es noch einen richtigen Sommelier, einen Benefit den man in vielen Restaurants vermisst. Die Vinothek bietet hierbei tolle Events an mit Wein und Käse. Weine die man im Restaurant probiert hat, kann man auch direkt beim Ochsen Flaschenweise kaufen. Eine tolle Kombination.

Der Ochsen veranstaltet zudem noch andere Events die auf der Homepage HIER angekündigt werden.

Zum Facebookauftritt vom ochsen geht es HIER.

Das Restaurant an sich finden wir etwas in die Jahre gekommen. Man merkt den schweren Stil der 90er Jahre. Trotzdem fühlt man sich wohl und das Silberbesteck sowie Stoffservietten bieten auch mal etwas Abwechslung zur Menükarte auf einem Klemmbrett. Im Sommer kann man seine Speisen auch auf der Hauseigenen Terrasse verbringen. Wirklich schön! Unter der Woche ist eine Reservierung in der Regel nicht notwendig, am Wochenende emfhehlen wir dies aber. Wir waren an einem Donnerstagabend vor Ort, wurden herzlich begrüßt und haben mit einem Aperativ in der Hand Platz genommen.

Das Essen

 

Im Ochsen gibt es eine ausergewöhnliche Küche mit einer der wohl besten Köchinnen aus der Umgebung. Die Küche ist als französisch zu bezeichnen. Gewisse Speisen werden auch direkt am Tisch vollendet, z.B. Crèpe Succette. An diesem Abend haben wir uns für ein Menü entschieden.

Wir zählen mal auf:

 

-Entenleber-Terrine mit Kumquats und Brioche

-Medaillon vom Seeteufel mit gerösteten Steinpilzen und Steinpilz Cannelloni

-Ziegenfrischkäse-Sorbet mit Gurken-Gelee und grünem Spargel

-Geschmorte Kalbsbäckchen mit Herbst-Trüffel und cremiger Polenta

-Dessert-Karawane

-Käsewagen

 

Jeder einzelne Gang war ein Erlebnis!

Dazu gab es vom Sommelier, Serge, immer einen passenden Wein. Einen Käsewagen gibt es auch nicht in jedem Restaurant.

Die Portionen waren angemessen und nach der Dessert-Karawane sind wir förmlich aus dem Ochsen gerollt.

Fazit

 

 

Das Restaurant zum Ochsen ist wunderbar! Die Speisen haben eine außerordentliche Qualität und Vielfalt. Dazu gibt es immer einen super Wein und das in einer entspannten Atmosphäre. Die Einrichtung ist etwas altbacken, aber das stört uns nicht. Die Preise sind gehoben aber nicht abgehoben. Wie immer gilt: Lieber etwas mehr ausgeben für richtige Qualität. Wir freuen uns auf weitere 35 Jahre mit diesem Restaurant!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0