Marianne ´ s Flammkuchen

Key Facts

Stadtteil: Karlsruhe-Weststadt

Küche: Flammkuchen

Biergarten/Terrasse: ja

Tages-/Wochenkarte: ja

Preisniveau: durchschnittlich

Freundlichkeit des Service: freundlich

Aufmerksamkeit des Service: aufmerksam

Wartezeit Speisen / Getränke: angemessen

Qualität der Speisen: gut

Preis/Leistung: gut

Homepage: Flammkuchen

Das Lokal 

Marianne’s Flammkuchen befindet sich direkt bei den Tennisanlagen des KETV in der Weststadt, direkt gegenüber vom Kühlen Krug an der Alb liegend. Daher ist es sehr gut mit dem Fahrrad, aber auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Vor der Tennisanlage befindet sich zudem ein größerer Parkplatz. Durch die direkte Einbindung in die Tennislandschaft hat das Restaurant auch eher den Charme einer Sportgaststätte als eines Restaurants, was uns allerdings auch nicht gestört hat und von den Besitzern sicherlich auch so gewollt ist. Sowohl in der Gaststätte als auch auf der Terrasse bieten sich ausreichend Sitzplatzgelegenheiten. Obwohl wir zu zweit an einem Mittwoch kamen, haben wir auf der Terrasse nur einen der letzten Plätze erhalten, es war ausreichend gefüllt.

Zum Facebookauftritt geht es HIER.

Die Bewertungen in den gängigen Portalen sind durchaus in Ordnung und wie freuen uns schon lange auf diesen Besuch.

 

Marianne’s Flammkuchen gibt es mittlerweile nicht nur in Karlsruhe, sondern auch in Linkenheim und Herxheim. In Herxheim bietet sich zudem die Möglichkeit, im kleinen privaten Kreis einen Bauwagen zu reservieren und die Flammkuchen höchstpersönlich im Ofen zuzubereiten. Weitere Specials sind ein Studententag und das Angebot, auch laktosefreie und an einzelnen Tagen auch vegane Flammkuchen zuzubereiten. Zu Speisekarte gelangt Ihr HIER.

 

Das Essen

Wir bestellten uns eine Apfelschorle und eine selbstgemachte Limonade „Orange-Limette“, die schön-zubereitet serviert wurde. Uns hat gefallen, dass  Marianne auch bei Getränken kreative Ideen hat und sich hier von anderen Restaurants abhebt. Meist wird dies nur über die Speisekarte gelebt. Die Limonade war gut.

 

Marianne und ihre französische Küchenhilfe Jean Flamé bieten eine Karte von bis zu 30 Flammkuchen an. Ob winter-deftig oder frühlings-leicht, ob scharf- gewürzt oder süß-mariniert - es ist für jeden Gaumen etwas dabei.  Zudem werden saisonbedingt weitere Alternativen angeboten.

 

Darüber hinaus wirbt Marianne vor allem für größere Gruppen, da in größeren Gruppen natürlich mehr unterschiedliche Flammkuchen getestet werden können. Es gibt daher auch zwei All you can eat- Varianten, die preislich vor allem in einer größeren Gruppe mit Zeit zu empfehlen sind. Das Konzept ist aber daran orientiert. Jedoch ist es auch möglich, Flammkuchen einzeln zu bezahlen, was wir in Angriff nahmen.

 

Wir bestellten einen Flammkuchen „Münster“ mit Münsterkäse, Zwiebeln und Kümmel und einen „La dolce Vita“ mit Parmaschinken, Tomate, Rucola und Parmesankäse. Beide Flammkuchen schmeckten uns und waren lecker, dennoch können sie sich mit denen des nahen Elsass nicht messen lassen. Die große Vielfalt und die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen haben aber Lust auf mehr gemacht.

 

  Fazit 

Die Flammkuchen inmitten der Tennisplätze haben uns gut geschmeckt. Das Angebot mit dem Fokus auf „all you can eat“ ist eindeutig auf größere Gruppen ausgelegt, so haben wir das auch empfunden und werden daher zurückkehren, eher aber nach einer Radtour in einer größeren Gruppe an der Alb entlang. Der Service war sehr nett, die Vielfalt an Varianten sehr groß.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Chilli 53 (Samstag, 09 Juli 2016 13:55)

    Flammkuchen auf Brettchen? Die Brettchen werden in der Küche nicht im der Spülmaschine gespült, nur abgeklopft oder abgewischt und so hast du die Spucke und den Rotz des Vorgängers unter deinem Flammkuchen. Sehr unhygienisch und unappetitlich. Ist es den "Essenstestern" nicht aufgefallen?

  • #2

    Chilli 53 (Samstag, 09 Juli 2016 16:12)

    Meine "Brettchenkritik" bezieht sich NICHT auf das Lokal, sondern stellt meine Erfahrung und Beobachtung allgemein dar, die ich beim Flammkuchenessen und dem Umgang mit den Brettchen gemacht habe.

  • #3

    Sven (Sonntag, 10 Juli 2016 11:55)

    @Chilli53
    Ich besitze selbst ein Lokal, in dem wir ebenfalls Flammkuchen anbieten und kann Ihre (unqualifizierten) Bemerkungen so nicht stehen lassen.
    Wie kommen Sie auf die Idee, die Bretter würden lediglich "abgeklopft"?! Sowas habe ich ja noch nie gehört. Bei uns (und sicherlich auch bei den anderen Anbietern) laufen die Bretter das volle Programm in der Spülmaschine. Alles andere würde das Veterinäramt auch niemals dulden.
    Also - wenn Sie solche Aussagen treffen (begründet mit Ihren "Erfahrung und Beobachtung allgemein"), dann bitte mit Belegen. Ich halte das für Unsinn - und im übrigen geschäftsschädigend für die Kollegen vom Restaurant Marianne, bei denen ich zwar noch nicht war - trotzdem einen herzlichen Gruß.

  • #4

    Ramona (Montag, 11 Juli 2016 06:59)

    Also ich war schon in zwei Restaurants von Marianne's Flammkuchen. Einmal in Linkenheim-Hochstetten und einmal in Karlsruhe. Und ich muss sagen, beide sind suuuuuper! Die besten All-You-Can-Eat Flammkuchenrestaurants in der Gegend. Mega lecker und alles sauber! Wir sind Stammgäste und lieben Marianne's Flammkuchen <3 !!!!

  • #5

    Chilli 53 (Samstag, 30 Juli 2016 21:52)

    Nach dem Probeessen bei Marianne muss ich sagen: Ambiente, Essen, Service => erste Klasse. Ich komme wieder.

  • #6

    Linnea Udell (Samstag, 04 Februar 2017 04:44)


    Hello, I think your website might be having browser compatibility issues. When I look at your blog in Opera, it looks fine but when opening in Internet Explorer, it has some overlapping. I just wanted to give you a quick heads up! Other then that, superb blog!

  • #7

    Jose Lorence (Sonntag, 05 Februar 2017 00:22)


    Its like you read my mind! You seem to know a lot about this, like you wrote the book in it or something. I think that you could do with some pics to drive the message home a bit, but other than that, this is fantastic blog. A fantastic read. I will definitely be back.

  • #8

    Teofila Henegar (Sonntag, 05 Februar 2017 02:08)


    Wow, incredible weblog format! How lengthy have you been running a blog for? you made running a blog glance easy. The full glance of your web site is great, as well as the content material!

  • #9

    Taneka Bissonette (Dienstag, 07 Februar 2017 04:19)


    Just desire to say your article is as astounding. The clearness in your post is simply spectacular and i can assume you are an expert on this subject. Well with your permission allow me to grab your RSS feed to keep updated with forthcoming post. Thanks a million and please carry on the gratifying work.

  • #10

    Lilly Sterling (Mittwoch, 08 Februar 2017 18:20)


    If you are going for most excellent contents like myself, just pay a visit this web page daily because it presents feature contents, thanks

  • #11

    Arnette Theiss (Freitag, 10 Februar 2017 02:40)


    Very descriptive blog, I enjoyed that a lot. Will there be a part 2?

  • #12

    Kimberli Santo (Freitag, 10 Februar 2017 06:14)


    Great web site. A lot of helpful information here. I am sending it to several buddies ans additionally sharing in delicious. And of course, thanks for your effort!