Cafe Extrablatt

Key Facts

Stadtteil: Innenstadt - Waldstraße

Essen: Spezialisiert auf Frühstück/Brunch - gemischte Mittagskarte

Datum und Anzahl Teilnehmer: 22.03.2015 (Verkaufsoffener Sonntag 13:00 Uhr) - 3 Teilnehmer

Reservierung: Nein - war nicht erforderlich

Vegetarier geeignet: Ja

Wartezeit Speisen: Angenehm

Service: freundlich und nicht aufdringlich- hätte etwas öfters an den Tisch kommen können

Preise: normal

Preis/Leistung: mittel

Homepage: http://www.cafe-extrablatt.com

Das Lokal

Das Cafe Extrablatt ist bei den Karlsruhern bekannt. Direkt in der Innenstadt gelegen, bietet sich dieses Franchise Cafe dazu an, kurz vor der Shopping Tour noch zu frühstücken oder zu brunchen. Das Brunchbuffet geht bis 14 Uhr! Im Extrablatt finden sehr viele Kunden Platz und wir hatten kein Problem sofort einen Tisch zu bekommen. Das Ambiente ist sehr schön, es gibt viele kleinere Tische oder Thekentische für größerer Gruppen. Für größerer Gruppen empfehlen wir aber vorher zu reservieren. Man kann auch vor dem Cafe im Freien Platz nehmen. Uns gefällt das Ambiente mit Bildern von Amerikanischen Hollywoodlegenden und dem vielen Holz sehr gut. Das ganze Cafe macht einen sauberen und gepflegten Eindruck. Einzig der Lautstärkepegel bedingt durch die vielen Gäste trübt den Gesamteindruck. Das Publikum ist gemischt, jung und alt fühlen sich hier wohl.

 

Das Essen

Wir waren 3 KakV Mitglieder und hatten ingesamt 2 Gerichte von der Frühstückskarte, einen Salat, einen Hauptgang und ein Dessert.

Die Karte vom Extrablatt ist riesig.

Sehr selten kommt es vor, dass die Karte nicht auf ein Foto passt.

Es gibt eine immense Auswahl an Getränken und ein unüberschaubares Angebot an verschiedenen Frühstücksvariationen, Salaten, Hauptgängen und Desserts.

Es gibt immer die Möglichkeit auch zu brunchen und die Auswahl vom Buffet ist ebenfalls üppig. Wir haben uns gegen das Buffet entschieden, dieses kennen wir schon. Wir haben absichtlich verschiedene Angebote der Karte getestet. Das Buffet können wir allen empfehlen.

Zur Hauptkarte gibt es noch eine Auswahl an Wraps und den Kuchen DEAL!

Das Buffet hat eine große Auswahl und wird permanent aufgefüll. Qualitativ für einen Preis von knapp 10€ in Karlsruhe unübertroffen.

Als Start gab es ein Rührei. Dieses wird mit einem warmen (Aufback-)Brötchen serviert. Die Portion ist ordentlich und war lecker - volle Punktzahl.

Was uns nicht so gut gefallen hat war der Cafe. Es ist so ein typischer Vollautomatencafe der zwar für den Preis vollkommen in Ordnung ist, jedoch haben wir von einem Betrieb der "Cafe" in seinem Namen trägt, viel mehr erwartet.

Das Croissant mit Butter und Marmelade war leider ebenfalls absoluter Durchschnitt. Schade, dass kein richtiges Croissant verkauft wird, sondern nur ein Aufbackcroissant. Natürlich kostet das Croissant nur knapp 3€, wir wären aber auch bereit gewesen etwas mehr zu bezahlen und dafür ein richtiges Croissant zu erhalten. Hier haben wir mehr erwartet.

Der bestellt Salat Livorno war frisch mit einem guten Dressing, aber es fehlte an Rafinesse. Den frittierten Beilagen schmeckte man die Tiefkühlherkunft an. Für einen Preis von 9€ nicht überzeugend.

Als Hauptgang gab es einen Cheeseburger mit Pommes rot/weiß.

Hier bekommt man genau das was man erwartet. Die Pommes waren excellent und der Burger groß (180g Rindfleisch) und lecker. Für einen Preis von 9 € ist dieser Hauptgang zu empfehlen.

Wenn wir schon nicht das Buffet probieren, dann gönnen wir uns wenigsten ein Dessert. Leider ist hier die Auswahl, wie man auf der Karte erkennen kann, sehr eingeschränkt. Wir wollten auch keinen Kuchen Deal machen.

Bestellt haben wir Apfelstrudel mit Vanillesoße für knapp 4,5 €.

Bilder sagen mehr als Worte - leider enttäuschte dieses Dessert. TK Apfelstudel "angerichtet" indem man das Besteck hineinsteckt. Ein absolutes NO-GO.

Schade, hier hätte man viel mehr machen können.

Fazit

Aus dem Cafe Extrablatt gehen wir mit gemischten Gefühlen.

Toll an dem Cafe ist die große, helle und stilvolle Location. Die Lautstärke steigt natürlich mit mehr Gästen an, aber bleibt dennoch im Rahmen.

Die immense Auswahl wird den einen oder anderen Gast sicherlich überfordern, dafür wird aber für jeden etwas dabei sein. Dies ist immer ein schmaler Grad den Gastronomen eingehen müssen. Das Konzept richtet sich mehr auf Quantität als auf Qualität aus. Zum brunchen ist das Extrablatt sicherlich eine sehr gute Adresse. Preis/Leistung stimmt hier auf jeden Fall und man kann hier Stunden verweilen.

A la Carte empfehlen wir nur bedingt. Wir haben leider nur einen kleinen Einblick in die große Karte erhalten, dieser hat uns aber nicht überzeugt. Vielleicht hatten wir auch einfach nur Pech mit den ausgewählten Gerichten.

Was auf gar keinen Fall in Ordnung geht ist der Cafe. Der Name sollte eigentlich Programm sein, nur leider wird hier mittelmäßiger Cafe serviert. Das geht auf jeden Fall besser!

Ob es unbedingt Lasagne, Cocktails und Mozarellasticks in einem Cafe geben muss, kann nur der Betreiber entscheiden.  "Weniger ist mehr" würde dem Extrablatt sicherlich besser tun. Mit dem Service waren wir zufrieden und auch mit der Sauberkeit im Cafe.

Das nächste Mal wenn wir wieder im Extrablatt sind, werden wir wieder das Buffet wählen, hierbei wurden wir bisher nie enttäuscht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0