Papa Corleone

Key Facts


Stadtteil: Südweststadt - direkt am Gutenbergplatz

Essen: Italienisch - spezialisiert auf Pasta - ein Hauch von Asiatischer Küche

Datum und Anzahl Teilnehmer: 14.03.2015 (Samstags 19:30 Uhr) - 4 Teilnehmer Reservierung: Ja (1 Woche vorher)

Vegetarier geeignet: Ja

Wartezeit Speisen: Angenehm

Service: freundlich, aufmerksam und nicht aufdringlich

Preise: Normal

Preis/Leistung: sehr gut

Homepage: http://www.papa-corleone.de/

 

Hier erfahrt Ihr mehr:

Das Lokal

Das Papa Corleone ist ein relativ kleines "Restaurant" - selbst nennt sich dieses Lokal "Pastamanufaktur" - und liegt direkt am Gutenbergplatz in der Südweststadt von Karlsruhe.

Was uns sofort beim bestreten aufgefallen ist -> Das Lokal war bis auf den letzten Platz besetzt. Platz finden schätzungsweise ca. 25 Personen. Wir wurden freundlich von der Bedienung empfangen und haben einen schönen Tisch an der Fensterfront erhalten. Die Lokalität an sich ist schlicht aber gemütlich eingerichtet. Es wird sehr viel dunkles Holz verwendet und die Beleuchtung ist rundum angenehm. Nicht so angenehm empfanden wir die Enge beim Sitzen, da man schon fast an den Nachbartisch beim Aufstehen gestoßen ist. Aber das gehört bei einem kleinen italienischen Restaurant einfach dazu.

Das Publikum war gemischt von Jung bis Alt und sehr angenehm.

Das Essen

Wir waren 4 KakV Mitglieder und hatten ingesamt 3 Vorspeisen, 4 Hauptgänge und 2 Desserts.

Die Karte ist sehr klein (siehe Bild) gehalten, es war aber für jeden etwas dabei. Zudem gibt es eine kleine Auswahl an Weinen, die erfreulicherweise auch als einzelnes Glas bestellt werden können. Wir haben uns für die 2 Weißweine auf der Empfehlungskarte entschieden. Diese waren beide geschmacklich sehr unterschiedlich und sehr gut.

Vor der Vorspeise kam ganz unerwartet ein Gruß aus der Küche. Dieser bestand aus einem hausgemachten Minzpesto und hat uns allen extrem gut gefallen.Serviert wird dieses mit frisch aufgebackenem Baguette. Das Ganze hat sehr gut zueinander gepasst und hat den ersten Hunger gestillt.

Eine Vorspeise war der gebeizte Lachs.

Die Honig-Dill-Senf Soße war sehr gut abgeschmeckt und hat perfekt zum Lachs gepaßt. Die Portion war ordentlich und für eine Person schon fast zu viel. Auf jeden Fall ein emfehlenswertes Gericht.

Als weitere Vorspeiße haben wir einen Salat mit angebratenen Pilzen geordert.

Auch hier gibt es nichts zu bemägeln. Die Zutaten waren alle sehr frisch und fein aufeinander abgestimmt. Wirklich sehr gut!

Die letzte Vorspeise war das Paprikasüppchen. Die roten Fäden sind kein Safran sondern Chili. Zudem wird Parmesan reingeschmolzen was der gesamten Suppe einen italienischen Touch gibt.

Hier fließt auch durch den Chili etwas asiatische Küche mit ein. Eine ganz ausgezeichnete Suppe.

Als Hauptgang bestellten wir hausgemachte Ravilio in Orangenbutter mit Mozzarella. Auch hier war die Portion für eine Person sehr groß - aber das störte und nicht, da dieser Hauptgang sehr lecker war. Hausgemachte Pasta macht eben doch ein Unterschied. Zudem wurden mit wenig Zutaten ein schmackhaftes Gericht gezaubert -Daumen hoch!

Ein weiteres Highlight waren die Pistatien Tagliatelle. Die Portion war enorm und wurde trotz gegenseitigem Probieren nicht geschafft. Hat sehr fein nach Pistatien geschmeckt und war ein Genuß!

Das Beste kommt zum Schluß.

Das sagten wir uns auch und haben 2 Desserts bestellt. Hier könnt Ihr das Mousse au Chocolat bestaunen. Auch hausgemacht und eine große Portion. Liebevoll angerichtet mit frischem Obst. Geschmacklich sehr gut jedoch lange nicht so "schokoladig" wie erwartet. Aber auf jeden Fall eine Empfehlung. Ein Dessert langt ohne Probleme für 2 Personen.

Etwas ganz besonderes war die Kirsch-Crostata. Einfach unbeschreiblich lecker und ebenfalls mit viel frischem Obst serviert. Unbeschreiblich, deshalb am besten selber probieren - noch nie in Karlsruhe gegessen.

Fazit

Das Papa Corleone hat uns überzeugt. Das gute Zeichen am Anfang - ausgebucht - hatte seinen Grund: Hier kann man wunderbar essen gehen.

Preis/Leistung ist sehr gut - der Service macht seinen Job professionell - und wir hatten nie den Eindruck das es hektisch zugeht.

Das Essen ist qualitativ und quantitativ in dieser Preisklasse sehr gut. Alle Zutaten sind frisch und liebevoll zubereitet. Die Portionen sind überdurchschnittlich groß. Die Karte ist natürlich sehr Pasta-lastig, aber schließlich ist man ja auch in einer Pastamanufaktur.

 

Wir waren alle rundum zufrieden und gehen sicherlich bald wieder ins Papa Corleone!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marcus (Mittwoch, 23 Mai 2018 14:40)

    Der Gutenbergplatz und damit auch das Papa Corleone liegt in Mitten der Weststadt nicht der Südweststadt. Inzwischen Besitzerwechsel.